Amnesty International Hochschulgruppe Passau

Impressum | Login

Hochschulgruppe Passau

StartseiteUngarn: Demokratie ohne Konsens?

Was ist auf dem Bild zu sehen?

02.07.2012

Ungarn: Demokratie ohne Konsens?

Am 2. Juli 2012 durften wir Frau Professorin Dr. Ellen Bos von der Andrassy Universität in Budapest für einen Gastvortrag an der Universität Passau begrüßen. Als deutsche Professorin mit viel „Ungarnerfahrung“ konnte sie uns interessante Hintergrundinformationen zum Thema Ungarn und die Demokratie unter Viktor Orbán liefern.

verzerrte Darstellung Ungarns in den westlichen Medien?

Nach einer aufschlussreichen Darlegung der geschichtlichen Hintergründe und der Zuspitzung des „Kalten Bürgerkrieges“ zwischen Sozialisten und FIDESZ, erläuterte sie uns in ihrem Fazit, dass Ungarn zwar konsenslos, aber dennoch eine Demokratie mit funktionierender Gewaltenteilung und unabhängigen Gerichten sei.

In der anschließenden Diskussion kamen vor allem die Fragen auf, ob die westliche Presse überhaupt fundiert berichtet, ob man von einer Kampagne gegen Ungarn sprechen kann, wie bedrohlich der Umfang der Korruption in Ungarn für das System ist und welche Alternative den ungarischen Bürgern in ein paar Jahren bei Neuwahlen bleibt?

Fazit

Festzustellen bleibt, dass die Regierung von Viktor Orbán zwar objektiv, aber dennoch kritisch zu betrachten ist. Auch bei den Ungarn selbst zeichnet sich zunehmend Unzufriedenheit mit der Richtung der Regierung ab. Die weitere Entwicklung bleibt abzuwarten sollte aber auf jeden Fall aufmerksam verfolgt werden!

Wir bedanken uns auf jeden Fall für diesen aufschlussreichen und interessanten Vortrag bei Frau Prof. Dr. Ellen Bos. Vielleicht müssen wir beim nächsten Mal noch einen größeren Hörsaal reservieren …

Danke an alle Interessierten StudentInnen und ProfessorInnen, die den Vortrag besucht haben.